22. Juni 2013

Thomas Gottschalk zieht Berlin gegenüber Potsdam vor

Berlin (dpa) - Thomas Gottschalk wohnt offenbar lieber mittendrin statt nur am Rand: Anders als sein Kollege Günther Jauch (56) habe der 63-jährige Entertainer sich im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg eingemietet, berichtete das Berliner Boulevardblatt «B.Z.».

Thomas Gottschalk
Thomas Gottschalk hat eine neue Bleibe in Berlin. Foto: Lukas Barth
dpa

Gottschalk war vor seiner eher kurzen Zeit bei der ARD zwischen Kalifornien und Schloss Marienfels in Rheinland-Pfalz gependelt. Dann hatte es ihn aber nach Berlin gezogen.

Nachdem er zunächst in einer Suite im Hotel Regent gewohnt habe, sei Gottschalk nun über Umwege im Prenzlauer Berg angekommen, hieß es. Zwischenzeitlich war spekuliert worden, er könne in die Nachbarschaft seines langjährigen Freundes Jauch ziehen, der in Potsdam wohnt.

Gottschalk soll beim Kölner Privatsender RTL künftig verschiedene Show-Events in der Hauptabendzeit moderieren. Mit seinem alten Weggefährten Günther Jauch ist zudem eine gemeinsame Show geplant, die laut «B.Z.» in Berlin aufgezeichnet werde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige