22. Juli 2013

Von Ruhm und Rauch - Promis, die qualmen

Berlin (dpa) - Für die einen gehört es zum coolen Image, andere können einfach nicht damit aufhören - mit dem Rauchen.

Sean Penn
Sean Penn mit Zigarette bei der Berlianle 2011. Foto: Jens Kalaene
dpa

Trotz umfassender Rauchverbote greifen auch viele Stars immer wieder zu Zigaretten. Als Beweis gibt es obendrein oft Paparazzi-Fotos oder YouTube-Videos.

Langjährige Raucher sind Jack Nicholson und Sean Penn. Auch die französische Film-Diva Catherine Deneuve kann es mit 69 Jahren nicht lassen. Sie steckte sich beim Internationalen Filmfest in Cannes vor zwei Jahren öffentlich mindestens eine an. Viele Fotos gibt es auch vom rauchenden Neu-Russen Gérard Depardieu.

Aber auch an deutschen Film-Sets glimmen die Kippen. Zum Beispiel in der Hand von Ben Becker: Bei der Probe, auf der Bühne und bei Interviews greift der Charakterdarsteller oft zur Fluppe. Auf Anfrage, ob er aufgehört habe, gibt die Agentur des 48-Jährigen an: «Leider nicht». Armin Rohde, zuletzt im Krimidrama «Alleingang» zu sehen, raucht ebenfalls. Noch. Denn der 58-Jährige würde nach eigenen Angaben schon länger gern damit aufhören.

Die Berliner Schauspielerin Katharina Thalbach (59) raucht ab und zu. Im Moment rauche sie aber nicht, teilte ihre Agentur mit. Es gebe bei ihr verschiedene Phasen, welche mit und welche ohne Rauch. Beim amerikanischen TV-Star Charlie Sheen oder Party-Girl Lindsay Lohan gehört der Qualm fast schon zum gepflegten Rüpel-Image.

Ärger fürs Rauchen bekommen oft Nachwuchs-Stars, die sich dabei erwischen lassen. Medien rügten Miley Cyrus, als plötzlich Fotos, auf denen sie rauchte, auftauchten. Die 20-Jährige habe eine Vorbildfunktion für Jüngere, hieß es zur Begründung.

Ärger bekam auch Madonnas Tochter Lourdes, als ihre Mutter sie mit 15 beim Rauchen erwischte - auf einem Paparazzi-Bild. Die Queen of Pop war gar nicht begeistert: «Ich glaube, ich muss ein bisschen strenger sein», sagte sie in einem Interview des US-Senders NBC.

Statt zu reichhaltigem Essen greifen viele Menschen aus dem Modebusiness offenbar lieber zur Zigarette. Modedesigner Marc Jacobs ließ einmal sogar Supermodel Kate Moss rauchend über den Laufsteg schreiten - ausgerechnet am Weltnichtrauchertag.

Unbequem kann das qualmende Laster für Politiker werden, zum Beispiel wenn deren Parteien sich für ein Rauchverbot einsetzen. Gleichzeitig verlocken hitzige Debatten zu einer Beruhigungszigarette in der Pause.

Dem Stress wollte wohl auch Barack Obama lange Zeit mit Nikotin entgegenwirken. Vor drei Jahren soll der US-Präsident aufgehört haben. Doch der Kampf gegen das Nikotin war auch für ihn eine persönliche Herausforderung, wie seine Frau Michelle Obama nach einem Bericht der Zeitung «The Telegraph» durchblicken ließ. Damals, im Jahr 2011, sei der US-Präsident bereits fast ein Jahr rauchfrei gewesen. Er habe seinen Töchtern zeigen wollen, dass er rauchfrei sei.

Früher hat auch Angela Merkel geraucht. «Ganz am Anfang ihrer Kabinetts-Karriere» habe sie Entspannung beim Rauchen gesucht, gab die heutige Bundeskanzlerin vor 20 Jahren zu. Damals war sie Frauenministerin und hatte bereits mit dem Rauchen aufgehört.

«The Telegraph»: «Barack Obama quits smoking after 30 years»

«USA Today» Obama: Quitting ist hard, mit Video von Barack Obama

Video-Interview mit Ben Becker

Biografie Ben Beckers «Na und, ich tanze»

Schauspieler Armin Rohde

Video bei YouTube / Kate Moss raucht im Auto

Video bei YouTube / Sean Penn raucht bei einer Filmpremiere

Artikel zu Bußgeld für rauchende Kate Moss

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige