11. Mai 2013

Vor Millionenpublikum: Michèle gewinnt «The Voice Kids»

Unterföhring/Berlin (dpa) - Die zwölfjährige Michèle aus der Schweiz hat vor einem Millionenpublikum die Nachwuchs-Castingshow «The Voice Kids» auf Sat.1 gewonnen.

Michele
Die zwölfjährige Schweizerin Michele ist die erste Siegerin der Castingshow. Foto: SAT.1/Andre Kowalski
dpa

Sie setzte sich am Freitagabend bei der Zuschauer-Abstimmung gegen ihre jungen Mitstreiter durch und begeisterte besonders bei dem Song «Listen» von Beyoncé. 2,92 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (Marktanteil 10,2 Prozent) verfolgten den Wettbewerb, in der Gruppe der 14- bis 59-Jährigen kam der Sender auf einen Marktanteil von 13,8 Prozent.

Sat.1 bezeichnete «The Voice Kids» als großen Erfolg, in Kürze beginne die Bewerbungsphase für die zweite Staffel. Die vorderen Plätze in der Zuschauergunst besetzten am Freitagabend des Finales aber andere Sendungen.

Die RTL-Quizshow «Wer wird Millionär» mit Günther Jauch sahen ab 20.15 Uhr 4,70 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (16,2 Prozent). Die ZDF-Serie «Der Kriminalist» kam auf 4,30 Millionen (14,7 Prozent).

Für das Drama «Alles für meine Tochter» in der ARD entschieden sich 4,14 Millionen (14,0), für die Krimiserie «Law & Order: Special Victims Unit» auf Vox 1,71, Millionen (5,8) und für die Actionkomödie «Hancock» auf ProSieben 1,61 Millionen (5,5 Prozent). RTL II kam mit dem Dino-Film «Vergessene Welt: Jurrasic Park» auf 1,58 Millionen Zuschauer (5,5 Prozent).

«The Voice Kids»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige