02. Mai 2012

Buzzword-Bingo auf der re:publica

Berlin (dpa) - Es ist ein beliebtes Spiel auf Konferenzen: Beim Buzzword- oder Bullshit-Bingo gibt es Punkte, wenn ein Redner Phrasen drischt oder Klischees strapaziert. Auch die re:publica war zum Auftakt ein gutes Spielfeld - den ersten Anlass gab es gleich zur Eröffnung.

Christoph von Knobelsdorff, Staatssekretär der Berliner Landesregierung für Wirtschaft und Technologie, sagte, Berlin werde zum «europäischen Silicon Valley». Lauter Kommentar aus dem Publikum: «Bingo!» Der Redner wirkte leicht verunsichert. Bingo-würdig schien am Mittwoch auch ein Investor, der davon sprach, dass seine Firma «Startups mit globalen Ressourcen und Talenten connectet» und es jetzt darum gehe, die «crowd» und den «longtail» zu aktivieren. Da meldete sich allerdings niemand zu Wort.

Website

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige