11. April 2012

IBM will Betrieb von Servern radikal vereinfachen

Armonk (dpa) - IBM verspricht Unternehmen mit einem neuen System einen einfacheren und günstigeren Betrieb ihrer Server-Anlagen. Die Grundidee hinter dem PureSystems-Konzept sei, dass die Technik selbst Funktionen bei Wartung, Installation oder dem Nachladen von Software übernehme.

IBM
IBM will den Betrieb von Server-Anlagen revolutionieren. Foto: Peter Steffen/Archiv
dpa

IBM setzt dafür auf ein integriertes Angebot aus Hardware und Software. In die Entwicklung seien in den vergangenen Jahren zwei Milliarden Dollar investiert worden, erklärte der amerikanische Computergigant am Mittwoch.

Derzeit schluckten Installation und Wartung der Computer-Infrastruktur 70 Prozent der IT-Budgets in Unternehmen, argumentierte IBM. Weltweit sei das eine Summe von 2,5 Billionen Dollar, die mit intelligenterer Technik um 10 bis 20 Prozent gesenkt werden könne. So könne mit PureSystems eine typische Web-Anwendung innerhalb von zehn Tagen an den Start gebracht werden statt der aktuell üblichen sechs Monate, nennt der Konzern als Beispiel.

IBM zu PureSystems

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige