16. Mai 2012

Medien: Facebook will Zahl der Aktien deutlich erhöhen

New York (dpa) - Facebook will nach US-Medienberichten bei seinem Börsengang deutlich mehr Aktien auf den Markt bringen als bisher bekannt.

Wie der US-Fernsehsender CNBC unter Berufung auf eine informierte Person am Dienstagabend (Ortszeit) berichtete, plant das soziale Netzwerk, rund 420 Millionen Anteilscheine anzubieten. Zuvor habe die Zahl der Aktien beim geplanten Börsengang bei etwa 340 Millionen Anteilsscheinen gelegen. Die US-Börsenaufsicht SEC solle am Mittwochmorgen von den Plänen informiert werden, hieß es bei CBNC.

Auch die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg berichtete über den Plan unter Berufung auf zwei informierte Personen. Facebook-Sprecher Mike Buckley wollte die Angaben nicht kommentieren, hieß es bei Bloomberg weiter.

Die Preisspanne soll letzten Angaben zufolge bei 34 bis 38 Dollar je Aktie liegen. Zuvor waren 28 bis 35 Dollar angepeilt. Eine endgültige Entscheidung über den Ausgabepreis werde für Donnerstagabend erwartet, berichtete CNBC. Der Börsengang von Facebook ist der bislang größte eines Internet-Unternehmens.

Facebook hat nach letzten Zahlen 901 Millionen Mitglieder. In Deutschland sind es nach Daten des IT-Analyse-Unternehmens Social Bakers mittlerweile 23,6 Millionen - das sind 1,9 Millionen mehr als noch vor einem halben Jahr. Auch weltweit hatte der Zustrom bis zuletzt angehalten.

Im vergangenen Jahr machte das Unternehmen gerade mal 3,7 Milliarden Dollar Umsatz und 1 Milliarde Dollar Gewinn.

CNBC-Bericht

Bericht Bloomberg

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige