05. Juni 2012

Microsoft baut Unterhaltung mit Xbox aus

Los Angeles (dpa) - Microsoft setzt noch stärker auf seine Spielekonsole Xbox als Herzstück für vernetzte Unterhaltung im Wohnzimmer.

XBox
Die Xbox 360 habe sich inzwischen weltweit als Nummer eins im Konsolenmarkt etabliert, betonte Microsoft auf der E3. Foto: Peter Endig
dpa

Auf der Spielemesse E3 in Los Angeles stellte der Software-Riese unter anderem die Technik SmartGlass vor, mit der man die Xbox 360 von einem Smartphone oder Tablet steuern und Inhalte auf dem Fernseher abspielen kann.

Die SmartGlass-App soll nicht nur auf Geräten mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows 8 laufen, sondern auch auf Apples iPhones und iPads sowie Smartphones und Tablets mit dem Google-Betriebssystem Android, kündigte Microsoft am Montagabend an. Apple setzt bereits auf die Technologie AirPlay mit ähnlichen Funktionen, um seine Geräte mit Fernsehern und Musikanlagen zu verbinden.

Die Xbox 360 habe sich inzwischen weltweit als Nummer eins im Konsolenmarkt etabliert, betonte Microsoft auf der E3. Damit bekommt auch der verstärkte Vorstoß in die Wohnzimmer-Unterhaltung eine größere Bedeutung. Den Spitzenplatz in der Branche hielt lange Nintendos günstige Wii-Konsole, doch ihr Absatz lässt nach, weil sie schon seit 2006 auf dem Markt und technisch überholt ist. Ende des Jahres will Nintendo die weiterentwickelte Wii U mit HD-Grafik und Tablet-Steuergeräten herausbringen.

Im Herbst will Microsoft auch seinen Browser Internet Explorer auf die Xbox bringen. Zudem setzt der Konzern noch stärker auf seine Kinect-Steuerung, über die man das Spielgeschehen nur mit Körperbewegungen kontrollieren kann und stellte dafür unter anderem ein Fitness-Programm zusammen mit Nike vor.

Der Rivale Sony zeigte auf der E3 das neue Konzept Wonderbook, mit dem zusätzliche Inhalte zu Büchern auf der Konsole Playstation 3 genutzt werden können. Der Erste Wonderbook-Titel soll ein Harry-Potter-Buch der Zauberflüche werden, an dem auch Autorin J.K. Rowling mitgearbeitet habe. Hält man das Buch vor die Playstation-Kamera, kann man über den Fernseher unter anderem verschiedene Zauberflüche üben.

Microsoft-Seite zur E3

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige