10. Mai 2012

Samsung legt sich Musikdienst zu

New York (dpa) - Der weltgrößte Handy-Hersteller Samsung baut sein Unterhaltungsangebot aus. Der Konzern kaufte die kalifornische Firma mSpot, einen Streaming-Dienst, der Musik und Videos aus dem Internet abspielt.

Das 2004 gegründete Unternehmen ist Verbrauchern kaum bekannt, weil es seine Cloud-Plattform im Hintergrund Kunden wie Mobilfunkbetreibern zur Verfügung stellt. Der Dienst soll in neue Samsung-Geräte integriert werden. Ein Kaufpreis wurde in der Mitteilung von Mittwoch nicht genannt.

Mitteilung zum Kauf

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige