08. April 2014

Spielebranche profitiert vom Tablet-Boom

Berlin (dpa) - Die digitale Spielebranche profitiert weiter vom Trend zu mobilen Games. Knapp 21 Millionen Menschen spielen in Deutschland einer Studie zufolge inzwischen auf dem Smartphone oder Tablet.

Tabletspiel
In Deutschland spielen etwa 21 Millionen Menschen auf dem Smartphone oder Tablet. Foto: Philipp Brandstädter
dpa

Dank dieser Games wachse die Zahl der Nutzer digitaler Spiele hierzulande weiter kräftig, sagte Maximilian Schenk vom Branchenverband BIU in Berlin. Die Branche hofft, dass viele dadurch auch andere Games auf dem Computer oder der Konsole für sich entdecken.

«Von diesem Nutzerzuwachs kann die gesamte deutsche Branche profitieren», sagte Schenk. Dies belegten auch die wachsenden Nutzerzahlen bei Online- und Browserspielen. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Nutzer mit 900 000 um sechs Prozent auf nun 16,3 Millionen Nutzer gestiegen. Die Zahlen stammen aus einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung GfK unter 25 000 Menschen in Deutschland.

In der Hauptstadt hat am Dienstag die International Games Week begonnen. Es werden mehr als 6000 Besucher erwartet, darunter 2500 Fachbesucher. Auf der Entwickler-Konferenz Quo Vadis wird es um die großen Trends aus Sicht der Spieleentwickler gehen. Flankiert wird die Veranstaltung, die bis zum 13. April läuft, unter anderem vom Gamesfest am Computerspielemuseum und dem Festival A MAZE für Spiele von unabhängigen Entwicklern.

International Games Week Berlin

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige