04. März 2013

Surface Pro kommt im zweiten Quartal nach Deutschland

Hannover (dpa) - Microsoft feiert auf der CeBIT in Hannover die Deutschland-Premiere seines Tablet-Computers Surface Pro. Das Gerät werde hierzulande im zweiten Quartal dieses Jahres in die Läden kommen, kündigte Christian Illek, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, an.

Einen Preis für Deutschland nannte Illek nicht. Er werde sich aber am Preis in den USA orientieren, hieß es. Dort ist das Tablet seit Februar verfügbar und kostet in der höchsten Ausstattung rund 900 Dollar (rund 690 Euro).

Mit dem Vorgänger Surface RT war Microsoft in Konkurrenz zu seinen langjährigen Hardware-Partnern getreten. Und dabei soll es nicht bleiben. «Microsoft als reiner Softwarehersteller ist Geschichte», kündigte Illek an. Nach den ersten Surface-Geräten werden weitere Entwicklungen aus dem Hause Microsoft kommen.

Mit dem Surface pro will der Softwarekonzern nun eine neue Geräteklasse ins Leben rufen. Das Gerät bietet anders als sein Vorgänger eine vollständige PC-Ausstattung und lässt sich sowohl als Tablet als auch als Notebook nutzen. Dank eines x86er PC-Prozessors von Intel laufen auf dem Gerät auch gewöhnliche PC-Programme wie etwa Microsofts Office-Paket.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige