15. Juli 2013

Tödlicher Stromschlag durch iPhone? Apple untersucht Vorwurf

Peking (dpa) - Angeblich hat eine junge Frau in Westchina beim Benutzen ihres iPhones einen tödlichen Stromschlag erlitten.

Apple
Apple Smartphone. Foto: Sebastian Kahnert/Symbolbild
dpa

Hersteller Apple will die Vorwürfe untersuchen. «Wir sind sehr traurig, von dem tragischen Vorfall erfahren zu haben und bekunden unser Beileid», teilte das Unternehmen der Nachrichtenagentur dpa am Montag mit.

Nach einem Bericht der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua hatte die 23-Jährige telefoniert, während ihr Handy aufgeladen wurde. Die Polizei in der westchinesischen Provinz Xinjiang bestätigte Xinhua zwar, dass die junge Frau an einem elektrischen Schlag gestorben sei.

Allerdings sei nicht klar, ob das Smartphone etwas damit zu tun hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige