21. Januar 2013

Yahoo-Manager: Das Internet wird immer persönlicher

München (dpa) - Das Web steht nach Einschätzung des Yahoo-Spitzenmanagers Henrique De Castro vor dem nächsten Entwicklungsschritt hin zu einem hochgradig personalisierten Medium.

US-Internetkonzern Yahoo
Yahoo-Spitzenmanager Henrique De Castro sieht die klassischen Internet-Portale vor großen Herausforderungen. Foto: Y! Photo/Brian McGuiness (Archivbild)
dpa

Für den Nutzer bedeute das Konzept «Mein Internet» einen ständigen Strom von für ihn relevanter Informationen, Austausch mit Freunden, aber auch auf seine Interessen zugeschnittene Werbung, sagte De Castro am Montag auf der Innovationskonferenz DLD in München.

Nachdem das Internet in seiner frühen Phase eher ein geschlossener Container nach dem Muster traditioneller Medien gewesen sei, gelte jetzt: «Der Nutzer wird zu seinem eigenen Container.»

Der ehemalige Google-Manager De Castro, der Ende vergangenen Jahres als Chief Operating Officer zu Yahoo wechselte, sieht die klassischen Internet-Portale vor großen Herausforderungen.

Es gehe darum, für jeden einzelnen Nutzer die richtige Mischung aus redaktionellen Qualitätsinhalten, fremden sogenannten aggregierten Inhalten sowie den über soziale Medien bereitgestellten Beiträgen der Anwender zu finden. Nur wenn dies gelinge, könnten die Portale auch im dynamisch wachsenden mobilen Internet ihre starke Marktposition halten.

Probleme sieht De Castro für das traditionelle lineare Fernsehen. Gerade die nachwachsende Internet-Generation sei immer weniger bereit, fehlende Nutzerfreundlichkeit und Personalisierung oder ein zielloses Zappen durch feste Kanäle zu akzeptieren.

DLD-Pressematerial

DLD-Videomaterial (via YouTube)

DLD-Fotomaterial (via Flickr)

DLD-Seite bei Facebook

DLD bei Twitter

Referenten DLD13

Weitere Artikel aus diesem Ressort