12. April 2014

Einer der längsten Wanderwege Deutschlands ist eröffnet

Bernkastel-Kues (dpa) - In Wanderstiefeln hat die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne) den neuen Moselsteig als einen der längsten Wanderwege Deutschlands eröffnet.

Deutsches Eck bei Koblenz
Eine Seilbahn überspannt in Koblenz den Rhein zwischen der Festung Ehrenbreitstein und dem Deutschen Eck. Der 365 Kilometer lange Steig verbindet den saarländischen Ort Perl im Dreiländereck von Deutschland, Luxemburg und Frankreich mit dem Deutschen Eck in Koblenz. Foto: Thomas Frey/Archiv
dpa

«Wandern ist die schönste Form der Fortbewegung», sagte sie am Samstag an der Mosel auf dem Weg von Bernkastel-Kues nach Zeltingen-Rachtig.

Der 365 Kilometer lange Steig verbindet das saarländische Perl im Dreiländereck von Deutschland, Luxemburg und Frankreich mit dem Deutschen Eck in Koblenz. In 24 Etappen geht es entlang der Mosel durch Wald, Weinberge und Wiesen.

Rund 200 000 Wanderer im Jahr würden auf dem neuen Steig erwartet, sagte der Projektmanager bei der Mosellandtouristik, Thomas Kalff. Neben Burgen und Kapellen sind Wasserfälle, Orchideenwiesen, Ginsterbüsche und Höhlen zu sehen. Der neue Steig ist in fünf Jahren für rund 680 000 Euro entstanden.

Moselsteig

Deutscher Wanderverband

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige