Lebenserwartung
18. Oktober 2018

Frauen leben fast fünf Jahre länger als Männer

Wiesbaden (dpa) - Die Lebenserwartung in Deutschland verharrt auf hohem Niveau. Ein neugeborener Junge kann im Schnitt 78 Jahre und vier Monate alt werden, ein neugeborenes Mädchen 83 Jahre und 2 Monate, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Senioren
Zur Auswertung zogen die Statistiker Sterbedaten der Jahre 2015 bis 2017 heran. Foto: Jan Woitas
dpanitf3

Zur Auswertung zogen die Statistiker Sterbedaten der Jahre 2015 bis 2017 heran. Im Vergleich zu den Jahren 2014 bis 2016 ergaben sich demnach nur sehr geringe Verbesserungen im Bereich der Nachkommastellen. Auch die Durchschnittswerte für 65-Jährige blieben nahezu gleich: Männer leben demnach im Schnitt noch 17 Jahre und zehn Monate, Frauen 21 Jahre.

Die höchste Lebenserwartung registrierte das Bundesamt weiterhin in Baden-Württemberg mit 79 Jahren und sieben Monaten bei den Männern und 83 Jahren und 11 Monaten bei den Frauen. Die niedrigste Lebenserwartung gibt es demnach bei Männern in Sachsen-Anhalt mit 76 Jahren und drei Monaten sowie bei Frauen im Saarland mit 82 Jahren und drei Monaten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige