10. November 2013

Österreicher will auf High-Tech-Nussschale über den Atlantik

Les Sables d'Olonne/Wien (dpa) - Allein in einem kleinen Boot nach New York und zurück: Der Wiener Extremsegler Norbert Sedlacek ist am Sonntag in Frankreich zu einer zweimaligen Atlantiküberquerung gestartet.

Start zur Atlantiküberquerung
Der Wiener Extremsegler Norbert Sedlacek startet an der französischen Atlanikküste in Les Sables d'Olonne zu einer zweimaligen Atlantiküberquerung. Foto: Yacht Construction Consulting GmbH
dpa

In einer knapp fünf Meter langen Rennyacht aus Vulkansteinfaser will er bis Weihnachten an der US-Küste ankommen. Im Frühjahr will er auf der Nordroute wieder zurück. Der 51-Jährige räumte «leichte Nervosität und Angespanntheit» ein, teilte der Sponsor mit. Im Erfolgsfall könnte Sedlacek nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur APA als erster Segler gelten, der eine Atlantik-Querung in einem derart winzigen Boot mit nur 1,5 Quadratmeter geschütztem Lebensraum geschafft hat.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige