Medien: Mindestens 12 Tote
17. August 2017

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Jeder Barcelona-Tourist kennt die Straße, die am Donnerstag zum Ort des Schreckens wird. Ein Lieferwagen rast in eine Menschenmenge. Sofort entsteht der Verdacht, dies sei ein Terroranschlag.

Barcelona (dpa) - Bei dem Zwischenfall mit einem Lieferwagen in Barcelona handelt es sich nach Angaben der katalanischen Polizei um einen Terroranschlag. Nach übereinstimmenden Berichten spanischer Medien sind mindestens zwölf Menschen getötet worden.

Das berichteten unter anderem die Zeitungen «El Mundo» und «La Vanguardia». Die betroffene Gegend im Zentrum der Metropole wurde nach dem Vorfall weiträumig abgesperrt. Ein Reporter des staatlichen spanischen Fernsehens berichtete von einem riesigen Polizeiaufgebot, auch zahlreiche Krankenwagen sind im Einsatz. Viele Menschen liefen offenbar in Panik über die Straßen. Naheliegende U-Bahn-Stationen und andere öffentliche Verkehrsmittel seien geschlossen worden, hieß es.

Augenzeugen berichteten, der Verkehr im Zentrum sei zusammengebrochen. Die Geschäfte auf den Ramblas hätten geschlossen und ihre Fensterläden heruntergelassen.

Das Auswärtige Amt aktualisierte seine Sicherheitshinweise für Spanien. «Reisenden wird geraten, den Bereich weiträumig zu meiden, den Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge zu leisten und sich über die lokalen Medien zu informieren», teilte das Amt mit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige