22. Juni 2014

Polizei fasst Sohn von mächtigem mexikanischen Drogenboss

Morelia (dpa) - Die mexikanische Polizei hat den Sohn eines der mächtigsten Drogenhändler des Landes festgenommen. Einheiten der Bundespolizei fassten Huber Gómez Patiño am Samstag in Arteaga in der Unruheprovinz Michoacán, wie das Innenministerium mitteilte. Der junge Mann sei bewaffnet gewesen und habe Drogen mit sich geführt. Er habe den Beamten mit dem Tod gedroht, sollten sie ihn nicht freilassen, hieß es in der Mitteilung weiter.

Mexiko
Staatspolizisten bei kommen in Michoacan an um die organisierte Kriminalität zu bekämpfen (Archifoto). In Mexiko sind die Drogenkartelle mächtig. Foto: Ssp
dpa

Der 22-Jährige ist der Sohn des Chefs des Drogenkartells «Caballeros Templarios» (Tempelritter), Servando Gómez Martínez alias «La Tuta». Das Verbrechersyndikat handelt vor allem mit synthetischen Drogen und Rohstoffen. Zudem nimmt das pseudoreligiöse Kartell den Bewohnern der Region im Westen des Landes Schutzgelder ab. Zuletzt waren die Tempelritter durch Bürgerwehren und eine staatliche Sicherheitsoffensive erheblich unter Druck geraten. «La Tuta» ist allerdings weiterhin auf freiem Fuß.

Mitteilung Innenministerium

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige