13. April 2014

Sieben Jugendliche sterben bei Autounfall in Polen

Grudziadz (dpa) - Tragisches Ende einer Spritztour: Ein mit neun Jugendlichen besetztes Auto ist in Polen am Sonntag von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Sieben Teenager im Alter zwischen 13 und 17 Jahren hatten keine Chance.

Autowrack
Der Fahrer war ersten Erkenntnissen zufolge erst 16 Jahre alt und fuhr das Auto ohne Erlaubnis seiner Eltern. Foto: Tytus Zmijewski
dpa

«Die vier Jungen und drei Mädchen auf der Rückbank waren bei dem Aufprall mit hoher Geschwindigkeit auf der Stelle tot», sagte eine Polizeisprecherin dem polnischen Nachrichtensender TVN24.

Der Fahrer war ersten Erkenntnissen zufolge erst 16 Jahre alt und fuhr das Auto ohne Erlaubnis seiner Eltern. Zudem stand er nach Polizeiangaben unter Alkoholeinfluss. Ärzte kämpfen um sein Leben und das einer Beifahrerin. Der Unfall geschah unweit der Stadt Grudziadz (Graudenz) in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige