08. April 2014

Europarat befragt Snowden per Videoschalte

Straßburg (dpa) - Der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden beteiligt sich heute per Videoschalte an einer Anhörung des Europarates. Dabei geht es um die Massenüberwachung.

Edward Snowden
Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden. Foto: WikiLeaks/Archiv
dpa

Snowden soll unter anderem Tipps geben, wie Internet-Nutzer ihre Privatsphäre besser schützen können. Veranstalter der Anhörung ist der Rechtsausschuss der parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg. Ihm gehören 47 Mitgliedsländer an.

Bei der Anhörung geht auch darum, wie Europa die staatliche Überwachung des Internets kontrollieren sollte, ohne dabei den Kampf gegen den Terrorismus zu behindern. Auch der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Hansjörg Geiger, beteiligt sich an der etwa 90 Minuten langen Anhörung.

Ankündigung

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige