22. März 2014

Region Venetien will von Italien unabhängig sein

Venedig (dpa) - Eine klare Mehrheit der Bewohner der norditalienischen Region Venetien wünscht sich laut einer Abstimmung die Unabhängigkeit von Rom. Dies geht aus einer informellen Volksbefragung hervor.

Lega Nord
Abgeordnete der Lega Nord protestieren im Parlament. Die Lega Nord strebt eine Abspaltung des wohlhabenden Nordens von Italien an. Foto: Giuseppe Lami/Archiv
dpa

Demnach votierten 89 Prozent der Befragten für eine Selbstständigkeit ihrer Region um die Stadt Venedig vom Rest Italiens.

Mit 51 und 64 Prozent sprachen sich zudem knappe Mehrheiten für einen Verbleib eines unabhängigen Venetiens in der Nato und in der Europäischen Union aus.

Rund 2,3 Millionen der knapp 5 Millionen Einwohner des Gebiets um Venedig haben sich nach Angaben der Organisatoren beteiligt. Die populistisch-föderalistische Lega Nord unterstützte die Initiative. Vor dem Ergebnis hatte Venetiens Präsident Luca Zaia erklärt, die Partei hoffe im Fall eines positiven Ausgangs auf ein anschließendes formelles Referendum.

Das «Venetien Unabhängigkeits-Referendum» lief von Sonntag bis Freitag. Abstimmen durften alle Anwohner der wohlhabenden Region an Wahlurnen, per Telefon und im Internet. Sicherheitsbedenken waren allerdings aufgekommen, nachdem der staatliche Sender Rai demonstriert hatte, dass es einfach war, sich online auch als nicht Wahlberechtigter für das Votum zu registrieren.

Kampagne

Referendums-Seite

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige