06. September 2014

Russland baut Militärpräsenz in der Arktis aus

Moskau (dpa) - Russland baut seine Militärpräsenz in der rohstoffreichen Arktis weiter aus. Mehrere Schiffe mit Technik seien zu den Nowosibirsk-Inseln unterwegs, um dort einen Stützpunkt aufzubauen, sagte Admiral Wladimir Koroljow der Agentur Interfax zufolge.

Eisberge
Russland baut seine Militärpräsenz in der Arktis aus. Foto: Ulrich Scharlack
dpa

Für den Nachschub der dortigen Truppen würden dann später Spezialhubschrauber und Atomeisbrecher eingesetzt. Erst vor kurzem hatte die russische Pazifikflotte erstmals einen Stützpunkt in der Arktis unweit des US-Bundesstaates Alaska gegründet. Moskau will mit einer zunehmenden Militärpräsenz in der Region auch seine Ansprüche auf die dort vermuteten Bodenschätze untermauern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige