10. April 2014

USA setzen ägyptische Gruppe ABM auf Terror-Liste

Washington (dpa) - Die USA haben die ägyptische Gruppe Ansar Beit al-Makdis (ABM) als terroristische Organisation eingestuft. Die Al-Kaida-nahe Gruppe, die ihre Stützpunkte auf der Sinai-Halbinsel hat, sei für mehrere tödliche Anschläge verantwortlich, teilte das US-Außenministerium mit.

Anti-Terror-Einsatz
Im März kam es nördlich von Kairo zu einem Schusswechsel, als die ägyptische Armee ein Versteck der Gruppe aufspürte. Foto: Str
dpa

Mit diesem Schritt wurden sämtliche US-Konten der Terrorgruppe eingefroren. Jede Unterstützung von sowie jede Transaktion mit ABM gilt ab sofort als Straftat.

Unter anderem bekannte sich Ansar Beit al-Makdis vergangenen September zu dem Sprengstoffattentat auf Ägyptens Innenminister Mohammed Ibrahim. Der Minister hatte den Anschlag mit Dutzenden Verletzten unbeschadet überlebt. Das Außenministerium in Washington bezog sich zudem auf acht weitere Fälle, darunter auch den Angriff auf eine Gas-Pipeline auf dem Sinai sowie einen Raketenangriff auf einen Militärhubschrauber im Januar 2014. Die Gruppe hatte sich im Februar auch zu einem Anschlag auf einen Touristenbus mit vier Toten bekannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige