05. Juni 2014

De Maizière warnt vor Anschlägen radikaler Islamisten

Luxemburg (dpa) - Nach dem Attentat im Jüdischen Museum in Brüssel warnt Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vor der Gefahr von Anschlägen durch radikale Islamisten in Europa.

Frontex-Mitarbeiter
Die Arbeit von Frontex an den Außengrenzen der EU wird häufig kritisiert. Foto: Nikos Arvanitidis/Archiv
dpa

Allein aus Deutschland seien rund 320 radikalisierte junge Menschen ins Bürgerkriegsland Syrien ausgereist, um in Terrorcamps zu trainieren, sagte der Minister beim Treffen der EU-Innenminister am Donnerstag in Luxemburg.

Einige dieser Kämpfer mit europäischem Pass würden «kampferprobt und entschlossen» zurückkehren und Anschläge planen: «Darauf müssen wir uns einstellen.» Die EU will gegen mutmaßliche Dschihadisten vorgehen und sie an der Aus- und Wiedereinreise hindern. Entscheidungen sind bei dem Treffen nicht geplant.

Tagesordnung des Treffens - Englisch

Hintergrundpapier zu dem Treffen - Englisch

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige