15. Dezember 2013

Linke will um Gegner der großen Koalition in der SPD werben

Berlin (dpa) - Die Linkspartei will nach dem Ja der SPD-Basis zur großen Koalition offensiv um das knappe Viertel der sozialdemokratischen Gegner dieses Bündnisses werben.

Linke-Vorsitzende Bernd Riexinger
«Wir machen ab sofort eine Politik der Einladung für alle, die links gegen die große Koalition sind», sagte Linkspartei-Chef Bernd Riexinger. Foto: Maurizio Gambarini
dpa

«Wir machen ab sofort eine Politik der Einladung für alle, die links gegen die große Koalition sind», sagte Linkspartei-Chef Bernd Riexinger der «Leipziger Volkszeitung». Er hoffe bereits bei der am Dienstag geplanten Wiederwahl von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) im Bundestag auf eine «zweistellige Zahl von Abweichlern» bei der SPD.

Beim SPD-Mitgliederentscheid hatten 75,96 Prozent dem mit CDU und CSU ausgehandelten Koalitionsvertrag zugestimmt. «Die Quittung für die SPD kommt spätestens 2017. Das wird die SPD sicher auch ein Viertel ihrer Wähler und Wählerinnen kosten», meinte Riexinger.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige