19. August 2013

«Bild»: Al-Kaida plant Anschläge auf Schnellzüge

Berlin (dpa) - Das Terrornetzwerk Al-Kaida plant nach Informationen der «Bild»-Zeitung aus Sicherheitskreisen Anschläge auf Schnellzüge in Europa. Die deutschen Sicherheitsbehörden seien deshalb in Alarmbereitschaft versetzt worden.

ICE der Deutschen Bahn
Die deutschen Sicherheitsbehörden sind in Alarmbereitschaft: Nach Angaben aus Sicherheitskreisen vom amerikanischen Geheimdienst NSA plant Al-Kaida Anschläge auf Schnellzüge in Europa. Foto: Maurizio Gambarini/Symbolbild
dpa

Denkbar seien nach Auskunft von Sicherheitsexperten sowohl Sabotage-Akte an Schienen und Oberleitungen als auch Anschläge mit Sprengsätzen auf Schnellzug-Trassen oder –Tunnels, sowie Bombenanschläge in Schnellzügen selbst.

Der Hinweis auf die geplanten Anschläge stammt nach Angaben aus Sicherheitskreisen vom amerikanischen Geheimdienst NSA, der offenbar vor wenigen Wochen ein Telefonat zwischen hochrangigen Al-Kaida-Mitgliedern abgehört hat. Dabei soll nach Informationen des Blattes die Anschlagsserie auf Züge in Europa zentrales Thema gewesen sein.

Aus diesem Grund sicherten deutsche Behörden inzwischen seit mehr als zwei Wochen die ICE-Trassen und Bahnhöfe der Deutschen Bundesbahn mit einer Reihe von zusätzlichen «unsichtbaren Maßnahmen», darunter unter anderem auch durch intensive Zivilstreifen der Bundespolizei, schreibt das Blatt weiter.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige