28. April 2012

EU: Waffenruhe in Syrien muss respektiert werden

Brüssel (dpa) - Die EU ist besorgt über den Bruch der Waffenruhe in Syrien. «Die syrische Regierung muss sicherstellen, dass die Waffenruhe hält», forderte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton in einer in der Nacht zum Samstag verbreiteten Erklärung.

Anti-Regierungsdemonstration in Syrien
Anti-Assad-Demonstranten in dem syrischen Ort Hass, nahe Idlib. Foto: Local Coordination Committes (LCC)
dpa

Allein am Freitag waren nach unbestätigten Berichten mindestens 20 Menschen in dem Land gestorben.

Es sei deutlich, dass die syrische Regierung ihre Verpflichtungen nicht erfülle, kritisierte Ashton. Damaskus müsse auch Gefangene befreien, friedliche Demonstrationen zulassen oder humanitäre Hilfe ermöglichen. Ashton erklärte mit Blick auf UN-Beobachtergruppe in Syrien, die EU und die 27 Mitgliedstaaten seien weiter bereit zur Unterstützung, falls diese angefordert werde. Erst am Montag hatte die EU ihre Sanktionen gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad verschärft.

Erklärung - Englisch

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige