08. Juni 2012

Feuer zerstört Pfahlbau am Strand in St. Peter-Ording

St. Peter-Ording (dpa) - Das Nordseebad St. Peter-Ording hat eines seiner Wahrzeichen verloren: Ein großer Pfahlbau am Strand ist am Morgen niedergebrannt. Die Freiwilligen Feuerwehren der Umgebung konnten das auf Stelzen stehende Gebäude nicht retten.

Pfahlbau in St. Peter-Ording brennt nieder
Das Gebäude konnte nicht gerettet werden. Foto: Wolfgang Runge
dpa

Sie mussten es kontrolliert abbrennen lassen. Menschen wurden nicht verletzt. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe gab es nach Angaben der Polizei zunächst keine Erkenntnisse. In dem Gebäude war eine Surfschule untergebracht.

St. Peter-Ordings Pfahlbauten sind an der deutschen Küste einmalig. Auf dem bis zu zwei Kilometer breiten und zwölf Kilometer langen Strand des Nordseeortes in Schleswig-Holstein stehen insgesamt 15 dieser Bauten. Im vergangenen Jahr feierten die hölzernen Konstruktionen 100-jähriges Jubiläum, denn der erste Pfahlbau war 1911 entstanden.

Infos zu Pfahlbauten

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige