23. März 2013

Flüchtlinge demonstrieren in Berlin für schnellere Arbeitserlaubnis

Berlin (dpa) - Mehrere hundert Menschen haben am Samstag in Berlin für mehr Rechte für Flüchtlinge demonstriert.

Flüchtlingsprotest in Berlin
«Die Grenze existiert nur in deinem Kopf»: Die Flüchtlinge forderten eine schnellere Arbeitserlaubnis sowie die Abschaffung der Residenzpflicht. Foto: Jörg Carstensen
dpa
Flüchtlingsprotest in Berlin
«Grenzenlose Freiheit» steht auf einem Transparent auf der Demo vom Protestcamp am Oranienplatz in Kreuzberg zum Bundestag. Foto: Jörg Carstensen
dpa
Flüchtlingsprotest in Berlin
Mehrere hundert Menschen zogen zum ersten Jahrestag des Auftaktes von bundesweiten Flüchtlingsprotesten von Kreuzberg zum Bundestag. Foto: Jörg Carstensen
dpa

in Jahr nach dem Beginn bundesweiter Flüchtlingsproteste zogen sie von einem Protestcamp in Kreuzberg aus durch die Innenstadt. Die Flüchtlinge forderten eine schnellere Arbeitserlaubnis sowie die Abschaffung der Residenzpflicht. Auf Transparenten waren Parolen wie «Grenzenlose Freiheit!» oder «The border exists only in your head!» (Die Grenze existiert nur in Deinem Kopf!) zu lesen.

Im März 2012 hatten Flüchtlinge in Würzburg als erste ein Protestcamp errichtet. Ähnliche Aktionen gab es in anderen Städten. Die Gruppe aus Würzburg zog später in einem Protestmarsch nach Berlin, wo einige Flüchtlinge zwischenzeitlich in einen Hungerstreik traten.

Website zu Protesten in Berlin

Website zu bundesweiten Zelt-Protesten

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige