29. Mai 2012

Motorsegler stirbt bei Absturz in ein Schulgebäude

Ludwigshafen (dpa) - Ein Motorsegler ist am Pfingstmontag aus zunächst ungeklärter Ursache in ein Schulzentrum in Ludwigshafen gestürzt. Dabei kam der Pilot ums Leben, wie die Polizei am späten Montagabend mitteilte.

Absturz
Stelle des Absturzes: Der  Motorsegler durchbricht das Dach des Schulzentrums. Von dem toten Piloten werden nur noch Überreste geborgen. Foto: Markus Proßwitz
dpa

Der einmotorige Motorsegler vom Typ Discus TC 10 war nach bisherigen Ermittlungen am frühen Abend vom Segelflugplatz Dannstadt-Schauernheim gestartet. Er stürzte ins Dach der Schule und durchbrach dieses. Das Schulzentrum war zum Unfallzeitpunkt am frühen Abend leer.

Zeugen hatten beobachtet, wie der Motorsegler ins Trudeln geriet und in das Schulzentrum stürzte. «Teile des Flugzeuges liegen in den Klassenzimmern im ersten Obergeschoss des zweistöckigen Gebäudes, Reste des Fliegers liegen auf dem Dach der Schule», sagte eine Polizeisprecherin.

Am Dienstag sei die Schule wegen eines Studientages ohnehin geschlossen. Der Tag solle genutzt werden, die Lehrer darauf vorzubereiten, mit den Schülern über das Unglück zu reden, sagte die Polizeisprecherin: «Für die Schüler ist das ein Schock.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige