08. November 2012

Niedersachsen-Umfrage: Mehrheit für Rot-Grün

Hannover (dpa) - Rund zwei Monate vor der Landtagswahl in Niedersachsen liegen SPD und Grüne in einer neuen Meinungsumfrage weiter deutlich vor der aktuellen CDU/FDP-Landesregierung.

Schwarz-Gelb in Niedersachsen
Der Ministerpräsident von Niedersachsen, David McAllister (r.) und Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP): Schwarz-Gelb liegt derzeit in den Umfragen zurück. Foto: Emily Wabitsch/Archiv
dpa

Die CDU ist mit 41 Prozent aber immer noch stärkste Partei und kann im Vergleich zu einer Umfrage aus dem September ihren Vorsprung sogar um 4 Prozentpunkte ausbauen.

In der am Donnerstag veröffentlichten Umfrage von infratest dimap für den NDR kommt die SPD auf 34 Prozent. Die Grünen erreichen 13 Prozent (-2), die FDP würde mit unverändert 3 Prozent den Wiedereinzug ins Parlament verpassen. Auch Linke und Piraten würden mit jeweils 3 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Ihre Werte haben sich um jeweils einen Punkt gegenüber der vorangegangenen Umfrage verschlechtert.

Ministerpräsident David McAllister (CDU) bleibt nach der Umfrage der mit Abstand beliebteste Landespolitiker. Wie im Januar seien zwei Drittel der Niedersachsen mit McAllisters Arbeit «sehr zufrieden» (13 Prozent) beziehungsweise «zufrieden» (52 Prozent), heißt es in der Umfrage.

Auf den weiteren Plätzen der Beliebtheitsskala folgen der SPD-Spitzenkandidat Stefan Weil (31 Prozent/-1 Punkt), FDP-Landeschef Stefan Birkner (unverändert 21 Prozent) sowie der grüne Spitzenkandidat Stefan Wenzel (20 Prozent/-2). Manfred Sohn von der Partei Die Linke liegt weiter bei 10 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige