26. Juni 2012

Obama fordert Samaras zu Zusammenarbeit auf

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat den griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras aufgefordert, sich bei der Bewältigung der Finanzprobleme des hoch verschuldeten Euro-Landes mit den internationalen Geldgebern abzustimmen.

Obama
Verlangt von Athen eine enge Zusammenarbeit mit der EU: US-Präsident Barack Obama. Foto: Brian Blanco
dpa

Bei der Umsetzung des Reformprogramms müsse die neue Regierung in Athen eng mit der Europäischen Union, dem Internationalen Währungsfonds und der Europäischen Zentralbank zusammenarbeiten, sagte Obama nach einer Mitteilung des Weißen Hauses bei einem Telefonat mit Samaras.

Zugleich gratulierte der US-Präsident dem neuen griechischen Ministerpräsidenten zur Regierungsbildung und wünschte ihm eine schnelle Genesung nach seiner Augen-Operation. Samaras war erst kurz vor dem Gespräch aus dem Krankenhaus entlassen worden. Am vergangenen Samstag hatte er sich nach Berichten des griechischen Fernsehens wegen einer Netzhautablösung operieren lassen müssen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige