15. Mai 2012

Umfrage: Romney liegt vor Obama

Washington (dpa) - Mitt Romney holt im US-Präsidentenwahlkampf immer mehr auf. Nach einer neuesten Umfrage der «New York Times» und des TV-Senders CBS käme der Republikaner derzeit auf 46 Prozent der Stimmen, Präsident Barack Obama lediglich auf 43 Prozent.

Mitt Romney und Barack Obama
Mitt Romney holt im US-Präsidentenwahlkampf gegen Barack Obama immer mehr auf. Foto: Kamil Krzaczynski/Rainer Jensen/Archiv
dpa

Allerdings sind die Zahlen mit Vorsicht zu genießen, da die Umfrage eine statistische Fehlerquote von plus/minus vier Prozentpunkten habe, teilte der Sender am Dienstag mit. Noch vor vier Wochen lagen Obama und Romney gleichauf, im Februar und März führte der Amtsinhaber.

Weiteres Ergebnis der Umfrage, zu der 615 Erwachsene im ganzen Land befragt wurden: 67 Prozent der Amerikaner sind der Meinung, dass die Wirtschaft in schlechtem Zustand ist. Fast ebenso viele meinen, dass die Wirtschaft das entscheidende Thema des Wahlkampfes sein dürfte. Die Abstimmung ist am 6. November.

Umfrage New York Times, CBS

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige