14. Dezember 2012

Zwei Tote und viele Verletzte bei Glätteunfällen

Stuttgart (dpa) - Bei etlichen Unfällen auf spiegelglatten Straßen sind im Süden Deutschlands seit Donnerstagabend zwei Menschen getötet und zahlreiche verletzt worden. Die Autobahn 9 in Bayern blieb laut Polizei nach einem tödlichen Unfall bei Leupoldsgrün in Richtung Norden für mehrere Stunden gesperrt.

Schneeglätte-Warnschild
Auf spiegelglatten Straßen hat es zahlreiche Unfälle gegeben. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv
dpa

Ein 34-jähriger Mann war mit einem anderen Auto zusammengeprallt. Er starb an seinen schweren Verletzungen. Bei Stuttgart wurde ein 78-Jähriger getötet, als er mit seinem Wagen gegen einen Bus rutschte.

Besonders in Baden-Württemberg kam es zu zahlreichen Unfällen mit Verletzten und Blechschäden. Der Deutsche Wetterdienst hatte für beide Bundesländer eine Unwetterwarnung wegen Glätte herausgegeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige