18. Oktober 2017

Air-Berlin-Pilot nach «Ehrenrunde» vom Dienst suspendiert

Düsseldorf (dpa) - Nach dem aufsehenerregenden Flugmanöver der letzten Air-Berlin-Maschine aus den USA nach Düsseldorf ist der Pilot des Flugzeugs suspendiert worden. Die Besatzung sei derzeit nicht im Flugdienst, teilte Air Berlin mit. Zuvor hatte die ZDF-Sendung «Frontal 21» darüber berichtet. Das Flugzeug mit mehr als 200 Passagieren aus Miami war am Montag kurz vor der Landung durchgestartet und nach links über den Düsseldorfer Airport abgedreht. Nach einer Runde brachte der Pilot Flug AB 7001 sicher auf den Boden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige