25. Juni 2018

Auto in Fußgängerzone - Haftbefehl wegen Mordes

Hannover (dpa) - Nach einer tödlichen Autofahrt in der Fußgängerzone in Hannover kommt der 18-jährige Fahrer auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. «Der Haftbefehl ist wegen des Vorwurfs des Mordes ergangen», sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Thomas Klinge. Der 18-jährige Deutsche soll am Sonntag auf der Flucht vor der Polizei einen Fußgänger mit hoher Geschwindigkeit angefahren und tödlich verletzt haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige