23. Oktober 2017

Autonomiereferenden in Italien: Venetien nimmt Wahlbeteiligungs-Hürde

Rom (dpa) - Bei dem Referendum über mehr Autonomie hat die Regierung der norditalienischen Region Venetien genug Wähler mobilisieren können, damit die Abstimmung gültig ist. Bereits um 19 Uhr lag die Wahlbeteiligung bei mehr als 50 Prozent. Das musste erreicht werden, damit die Abstimmung zählt. In der Lombardei, der zweiten Region die über mehr Autonomie von der Zentralregierung abstimmen ließ, lag die Beteiligung um 19 Uhr bei knapp 32 Prozent. Dort war anders als in Venetien kein Quorum für die Gültigkeit des Referendums nötig. Die beiden wirtschaftsstarken Regionen wollen mehr Kompetenzen von Rom.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige