17. Oktober 2017

Bericht: 89 Millionen ungewollte Schwangerschaften pro Jahr

Berlin (dpa) - In Entwicklungsländern werden jedes Jahr etwa 89 Millionen Frauen und Mädchen ungewollt schwanger. Die Zahl der Abtreibungen schätzen die Experten in diesen Staaten auf 48 Millionen pro Jahr. Wie der Weltbevölkerungsbericht 2017 weiter feststellt, bekommen arme Mädchen dreimal so viele Kinder wie reiche. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller sagte, das starke Bevölkerungswachstum, gerade in Afrika, sei eine «Zeitbombe», die damit verbundenen Herausforderungen würden von vielen Verantwortlichen nicht ausreichend ernst genommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige