18. August 2018

Experte erwartet höhere Finanzrücklage der Arbeitsagentur

Berlin (dpa) - Der Kieler Finanzwissenschaftler Alfred Boss rechnet nach einem Medienbericht mit einem größeren Finanzpolster der Bundesagentur für Arbeit als erwartet. Er hält deshalb eine stärkere Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung für angebracht als bisher geplant, wie die «FAZ» berichtet. Nach den ihr vorliegenden Berechnungen des früheren Steuerschätzers könnte die Bundesagentur bis zum Jahresende einen Überschuss von 6,3 Milliarden Euro erzielen und ihre Rücklage damit auf 25,7 Milliarden Euro steigen. Die BA selbst prognostiziert bisher lediglich 22,5 Milliarden Euro.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige