17. Oktober 2018

Explosion Krim: Russland ermittelt offiziell wegen Terror

Moskau (dpa) - Russland hat nach der Explosion auf der Halbinsel Krim ein Verfahren wegen eines Terroranschlags eingeleitet. In der Mensa der Berufsschule in Kertsch sei eine Bombe gezündet worden, teilte das Staatliche Ermittlungskomitee in Moskau mit. Viele der Opfer seien Jugendliche. Bei dem mutmaßlichen Anschlag sind nach vorläufigen Angaben mindestens 13 Menschen getötet und etwa 50 verletzt worden. Die Schuldirektorin sprach davon, dass vor der Explosion in dem Gebäude auch geschossen worden sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige