22. Oktober 2018

Fall Khashoggi: Merkel gegen Rüstungsexporte nach Riad

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung schließt wegen der Ungereimtheiten um den gewaltsamen Tod des Journalisten Jamal Khashoggi weitere deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien aktuell aus. Kanzlerin Angela Merkel sagte mit Blick auf die Tötung des Regimekritikers im Konsulat Saudi-Arabiens in Istanbul, Rüstungsexporte könnten nicht stattfinden, «in dem Zustand, in dem wir im Augenblick sind». Es gebe dringend weiteren Klärungsbedarf. Ähnlich kritisch hatte sich Außenminister Heiko Maas über neue Rüstungsexporte geäußert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige