18. Juli 2018

Heil will Menschen aus Langzeitarbeitslosigkeit holen

Berlin (dpa) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will in den kommenden Jahren bis zu 150 000 Menschen aus der Langzeitarbeitslosigkeit holen. Das sagte er im ZDF-«Morgenmagazin» mit Blick auf einen entsprechenden Gesetzentwurf, den das Kabinett beschließen will. Heil fügte hinzu, die Lage am Arbeitsmarkt sei zwar gut, aber nun gehe es darum, den Sockel von Langzeitarbeitslosen aufzubrechen. Die neuen Stellen sollen fünf Jahre lang gefördert werden, wenn die Betroffenen mindestens seit sieben Jahren Hartz IV beziehen und in dieser Zeit nur kurz erwerbstätig waren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige