19. Oktober 2017

Merkel beim Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel

Brüssel (dpa) - Beim EU-Gipfel will Bundeskanzlerin Angela Merkel heute mit ihren Kollegen die europäische Flüchtlings- und Verteidigungspolitik und das Verhältnis zur Türkei beraten. Der von Merkel im Wahlkampf geforderte Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara steht nicht an. Aber es soll um eine Reduzierung von Finanzhilfen für die Türkei gehen. Auf der Tagesordnung des zweitägigen Treffens stehen auch Pläne zur Digitalisierung Europas - vor allem zum Ausbau des schnellen Internets und digitaler Dienstleistungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige