19. August 2017

Missbrauchsverfahren gegen Polanski wird nicht eingestellt

Los Angeles (dpa) - Roman Polanski ist mit einem Gesuch auf Einstellung eines Missbrauchsverfahrens gegen ihn in den USA gescheitert. Ein Gericht in Los Angeles lehnte es ab, das Verfahren gegen den Regisseur einzustellen. Sollte Polanski in die USA zurückkehren, muss er somit weiterhin eine Haftstrafe wegen eines vor 40 Jahren begangenen Sexualverbrechens befürchten. 1977 hatte der heute 84-Jährige unerlaubten Sex mit einer damals 13-jährigen. Auch die Frau hatte sich für eine Einstellung ausgesprochen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige