20. August 2017

Terroristen von Barcelona hatten 120 Gasflaschen gehortet

Barcelona (dpa) - Die mutmaßlich für die Anschläge von Barcelona und Cambrils verantwortliche Terrorzelle hatte 120 Gasflaschen gehortet. Die Flaschen seien in dem Haus in Alcanar gefunden worden, das am Mittwoch aus noch ungeklärter Ursache explodiert war, sagte Polizeichef Josep Lluis Trapero am Sonntag. Die Explosion hatte wohl die ursprünglichen Pläne der Gruppe durchkreuzt, die daraufhin mit Fahrzeugen in Barcelona und der Küstenstadt Cambrils 14 Menschen getötet und 120 weitere verletzt hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige