16. Juli 2018

US-Justiz klagt Russin im Dienste des Kremls an

Washington (dpa) - Die US-Justiz hat Anklage gegen eine 29 Jahre alte Russin erhoben, die in den USA für die russische Regierung gearbeitet haben soll, ohne dies anzuzeigen. Nach US-Gesetz müssen sich ausländische Lobbyisten oder Diplomaten vor Beginn ihrer Tätigkeit in den USA beim Justizministerium melden. Die Russin, die sich mit einem Studentenvisum in den USA aufgehalten hatte, war am Sonntag in Washington festgenommen worden. Die Frau habe Organisationen beeinflusst, die ihrerseits Einfluss auf die US-Politik ausübten, hieß es in einer Mitteilung des US-Justizministeriums.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige