21. August 2018

Warten auf Europa - Italien lässt Migranten nicht von Bord

Catania (dpa) - Italien setzt die EU-Partner in der Migrationsfrage erneut unter Druck. Heute mussten 177 gerettete Migranten weiter an Bord eines Schiffs der italienischen Küstenwache im Hafen von Catania warten. Der als Hardliner bekannte italienische Innenminister Salvini will die Menschen erst an Land gehen lassen, wenn es «Antworten von Europa» gibt. Also Zusagen zur Aufnahme der Bootsflüchtlinge durch andere Länder. Die EU-Kommission bemühe sich weiter um eine Lösung für die Menschen, so ein Sprecher. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen kritisierte das Vorgehen Italiens.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige