21. November 2017

Zahlreiche Tote bei Bombenexplosion im Nordirak

Bagdad (dpa) - Bei der Explosion einer Autobombe in der nordirakischen Stadt Tus Churmatu sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Aus Sicherheitskreisen hieß es, mindestens 15 Menschen seien getötet worden. Aus anderen Quellen hieß es, ein Selbstmordattentäter habe sich auf einem belebten Obst- und Gemüsemarkt in die Luft gesprengt und mindestens 21 Menschen mit in den Tod gerissen. 50 Menschen seien verletzt worden. Unklar ist, wer für die Explosion verantwortlich ist. Die Terrormiliz IS hatte sich in der Vergangenheit zu zahlreichen Attentaten im Irak bekannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige