05. Februar 2013

Devisen: Euro hält sich stabil über 1,34 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Dienstag wie bereits am Vortag stabil über 1,34 US-Dollar gehalten. "Die Euro-Schuldenkrise scheint ihren Schrecken verloren zu haben", kommentierte Devisenexperte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Stimmung am Markt. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3450 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3444 (Freitag: 1,3469) Dollar festgesetzt.

"Das Schlimmste der Krise könnte überwunden sein", sagte Experte Wortberg und diese Erwartung spiegele sich auch am Kurs des Euro wider. In den vergangenen Tagen sei die Risikobereitschaft der Anleger gestiegen. Vor allem die zuletzt guten Konjunkturdaten aus Deutschland und die überraschend hohen Rückzahlungen von Notkrediten durch Banken des Euroraums an die EZB hätten zur Beruhigung des Devisenmarktes beigetragen. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die die positive Marktstimmung "nachhaltig dämpfen sollten", sagte Wortberg weiter.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige