27. Juni 2012

Devisen: Euro hält sich vor EU-Gipfel bei 1,25 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Mittwoch kurz vor dem EU-Gipfel in einer engen Handelsspanne bei der Marke von 1,25 US-Dollar gehalten. Bei den Investoren ist damit vor dem Gipfeltreffen am Donnerstag und Freitag vorerst Abwarten angesagt. Im Mittagshandel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2493 Dollar, nachdem sie zuvor ein Tageshoch bei 1,2510 Dollar und ein Tief bei 1,2481 Dollar erreichte.

"Mit seinem Handel in der engen Spanne um die 1,25er Marke wirkt der Eurokurs in diesen Tagen vor dem Gipfel wie das Kaninchen vor der Schlange", beschrieb Devisenexpertin Carolin Hecht von der Commerzbank den Handel am Devisenmarkt. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hatte die Staats- und Regierungschefs der EU am Morgen aufgefordert, beim EU-Gipfel Entschlossenheit im Kampf gegen die Finanz- und Eurokrise zu zeigen.

Im weiteren Handelsverlauf wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Abgeordneten des Bundestags die Position der Regierung bei den Verhandlungen auf dem EU-Gipfel vorstellen. Merkel hat unter anderem Bedenken gegen eine weitere Einschränkung nationaler Souveränitätsrechte zugunsten der europäischen Institutionen. Unmittelbar vor dem Gipfel sorgte die Kanzlerin für Wirbel mit der Aussage, dass es Eurobonds nicht geben werde "solange ich am Leben bin".

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige