29. Juni 2012

Devisen: Euro kann starke Gewinne größtenteils halten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat am Freitag seine kräftigen Gewinne in Reaktion auf wichtige Beschlüsse des EU-Gipfels überwiegend halten können. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2570 US-Dollar und damit eineinhalb Cent mehr als in der Nacht zum Freitag. Zeitweise war der Euro sogar bis auf 1,2626 US-Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,2478 (Dienstag: 1,2475) Dollar festgesetzt.

Die Beschlüsse des EU-Gipfels zur Schuldenkrise sorgten für starken Auftrieb an den Finanzmärkten. Nach einem nächtlichen Verhandlungsmarathon einigten sich die Staats- und Regierungschefs der Eurozone darauf, krisengeschwächten Ländern noch stärker unter die Arme zu greifen. Geplant sind offenbar Anleihekäufe der Rettungsfonds EFSF und ESM unter weniger strikten Bedingungen. Zudem soll es dem ESM nach Schaffung einer zentralen Finanzaufsicht gestattet sein, auch Banken direkt zu rekapitalisieren. Aktuell ist dies nur über den Umweg der entsprechenden Staaten möglich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige